Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Neuigkeiten und Berichte im Detail

Dienstabend, Bootsausbildung

Bootsmotor-Ausfall im Fahrwasser

Veröffentlicht: Montag, 03.08.2020
Autor: Ilka Groth

Motorausfall auf der Elbe

 

Heute Abend simulierte Bootsführer Matthias einen Motorausfall im Fahrwasser der Elbe.

Nun waren die Anwärter gefragt, richtig zu Handeln.

Als Erstes ist es wichtig, die Bootsmannschaft und das Boot nicht in Gefahr zu bringen und eine Havarie mit anderen Wasserfahrzeugen zu vermeiden.

Daher muss die Bootsmannschaft, ganz rechtzeitig mit heftigen winken, der an Bord befindlichen roten Flaggen, auf sich Aufmerksam machen, denn gerade große Schiffe und Containerriesen haben einen enorm langen Bremsweg.

Für den Fall, das der Motor nicht wieder in Gang zu bringen ist, befinden sich an Bord ein paar Paddel, um damit ans nächstgelegene Ufer zu gelangen.

In der Hauptströmung eines Flusses gerät der Paddler schnell an seine Grenzen und er verliert an Kraft.

Die Gezeitenströmung kann so stark werden, dass es wenig Sinnvoll ist, gegen die Strömung zu paddeln.

Die Bootsmannschaft sollte versuchen, diagonal, mit der Strömung ans rettende Ufer zu gelangen.

 

Im 2. Teil des Abends wurden nochmals Mann über Bord Manöver geübt.

Diesmal haben die Einsatzkräfte versucht, den Verunfallten über die Rückenrutsche (ein Schwimmer ist im Wasser, hält sich an der Bootsreling fest und dient somit als Rutsche), ins Boot zu ziehen.

Außerdem wurde probiert, die Person mit Hilfe des Spineboards an Bord zu befördern.

Dieses stellte sich als sehr Rückenschonend dar, außerdem könnte man an Bord im Notfall gleich mit der HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung) beginnen, da der Verunglückte auf dem Spineboard in einer geraden Rückenposition liegt.

 

Das Fazit unserer Ausbilder heute Abend:

Die häufigen Dienstabende auf der Elbe in den letzten Wochen zeigen, dass die Rettungsschwimmer im Umgang mit dem Retten von Personen aus dem Wasser, zunehmend sicherer wurden.

 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing